´Oss und herzlich willkommen auf der Homepageseite der Karateabteilung des FC Sambleben.

 
Die Kunst des Karate liegt im Tun.Die Karteabteilung wurde 1988 gegründet  und wird trainiert von Franz Osarko (6.Dan). Wir betreiben traditionelles  Shôtôkan Karate-Do.
Es ist noch kein Karate-Meister vom Himmel gefallen: Jeder Karateka fängt mit den gleichen Basisübungen an und erweitert sein Repertoire nach und nach. Sie helfen dem Anfänger dabei, eine gute Körperbeherrschung zu entwickeln, wie Kraft, Beweglichkeit, und Balance. Auf dieser Basis (Grundübungen )kann man mit den Disziplinen"Kata"(Choreographie von Karatetechniken) und "Kumite"(Partnertraining) beginnen.
Was heißt Karate- Do?
Kara = Leer, Te = Hand, Do =Weg
Karatedo (japanisch „Weg der leeren Hand“) wurde früher meist nur als Karate bezeichnet und ist unter dieser Bezeichnung noch heute am häufigsten geführt. Der Zusatz do wird verwendet, um den philosophischen Hintergrund der Kunst und ihre Bedeutung als Lebensweg zu unterstreichen. Karate- Do ist heute Sport, Gymnastik, Selbstverteidigung eine Lebensphilosophie…..
Karate ist für jedes Alter geeignet. Das Training wird entsprechend dem Alter und dem Konditions- sowie Gesundheitszustand der Teilnehmer angepasst. Der Karatesport entspricht in allen Einzelheiten sowohl im bewegungsspezifischen wie im mentalen Training allen Anforderungen einer modernen Sportart.
Ob Anfänger oder Fortgeschrittener, bei uns ist jeder willkommen der Interesse am Karate hat.
Oss, Vorstand der Karateabteilung